Speaker

transformweek | Speaker - Peter Altmaier
Peter Altmaier
Bundesminister für Wirtschaft und Energie
transformweek | Speaker - Peter Altmaier

Peter Altmaier

Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Seit dem 14. März 2018 ist Peter Altmaier Bundesminister für Wirtschaft und Energie.

 

Vorherige Positionen:

2013-2018      Chef des Bundeskanzleramtes, Bundesminister für besondere Aufgaben und Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung (seit 2015)

2012-2013      Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

2009-2012      1. Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

2005-2009      Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium des Innern

2004-2005      Justiziar der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

2002-2003      Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Ersten Parlamentarischen Untersuchungsausschuss

1999-2003      Delegierter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion beim Europäischen Grundrechtekonvent sowie beim Europäischen Verfassungskonvent

1994-2004      Mitglied des Europaausschusses des Deutschen Bundestages

1994-1998      Mitglied des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages

 

Ausbildung und Beruf:

  • 1980-1988 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, erste und zweite juristische Staatsprüfung (1985 und 1988)
  • 1986 Aufbaustudium "Europäische Integration”
  • 1985-1990: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Völkerrecht und später am Europa-Institut der Universität des Saarlandes
  • 1990-1994: Beamter der Europäischen Kommission; Generaldirektion für Beschäftigung, Arbeitsbeziehungen und soziale Angelegenheiten der Europäischen Kommission, von 1993 bis 1994 Generalsekretär der Verwaltungskommission für die soziale Sicherheit der Wanderarbeitnehmer

 

Im Jahr 2006 wurde Peter Altmaier Präsident der Europa-Union Deutschland (Deutscher Zweig der Union der Europäischen Föderalisten), zum Jahresende 2011 übernahm er dort das Amt des Ehrenpräsidenten.

Peter Altmaier wurde am 18. Juni 1958 in Ensdorf im Saarland geboren.

DHC20 | Lisbeth Nielsen
Lisbeth Nielsen
Director Genereral
Danish Health Data Authority
DHC20 | Lisbeth Nielsen

Lisbeth Nielsen

Director Genereral
Danish Health Data Authority

Lisbeth Nielsen’s background is in both the public and the private sector. In her current role as DG at the Danish Health Data Authority information security has a high strategic priority in a highly digitized and interconnected health care system. Before that, Lisbeth Nielsen worked as Chief Quality Officer at North Zealand Hospital, as Assistant Director at Danish regions and as a head of Health Care Sales at IBM. She is a Master of Public Administration from the University of Roskilde.

The Danish Health Data Authority was established the 1st of November 2015 and is a part of the Ministry of Health. The Danish Health Data Authority works to create coherent and systematic health data and digital solutions to benefit patients and practitioners as well as supporting general research and administrative tasks in the Health Care Sector.  

dfc | Speaker - Julia Klöckner
Julia Klöckner
Bundeslandwirtschaftsministerin
dfc | Speaker - Julia Klöckner

Julia Klöckner

Bundeslandwirtschaftsministerin

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, geboren 1972 in Bad Kreuznach, wuchs in einer Winzerfamilie auf. Nach ihrem Theologie- und Politikstudium absolvierte sie ein Volontariat und arbeitete beim SWR sowie in einem Verlagshaus. Nebenbei unterrichtete die studierte Pädagogin auch an einer Grundschule. Als Studentin in die Junge Union eingetreten, war die Rheinland-Pfälzerin von 2002 bis 2011 Mitglied des Deutschen Bundestages, von 2009 bis 2011 Parlamentarische Staatssekretarin im Bundeslandwirtschaftsministerium. 2011 zur Landesvorsitzenden ihrer Partei in Rheinland-Pfalz gewählt, wurde sie im selben Jahr auch Fraktionsvorsitzende im Landtag. Julia Klöckner ist Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, Kuratoriumsvorsitzende der Caritas-Stiftung „Mittelpunkt Mensch“ und Schirmfrau des Christlich-ambulanten Hospizdienstes. Zu ihren Lieblingsschriftstellern zählen Joachim Ringelnatz, Philipp Roth und Erich Kästner.

DHC20 | Jens Spahn
Jens Spahn
Bundesminister für Gesundheit
DHC20 | Jens Spahn

Jens Spahn

Bundesminister für Gesundheit

Jens Spahn ist Bankkaufmann und Politikwissenschaftler. Er wurde 1980 in Ahaus geboren und 2002 zum ersten Mal für den Wahlkreis Steinfurt I / Borken I in den Deutschen Bundestag gewählt. Von 2009 bis 2015 war er gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, von Juli 2015 bis März 2018 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen. Am 14. März 2018 wurde er als Bundesminister für Gesundheit vereidigt.

1995 trat Spahn in die Junge Union und 1997 in die CDU ein. Seit 2005 ist er Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Borken. Seit 2012 ist er Mitglied im Bundesvorstand der CDU und wurde 2014 auf dem Bundesparteitag in Köln in das CDU-Präsidium gewählt. Von 2013 bis 2017 war er Vorsitzender der Deutsch-Niederländischen Parlamentariergruppe. Im November 2015 veröffentlichte er als Herausgeber das Buch „Ins Offene – Deutschland, Europa und die Flüchtlinge“ und im September 2016 gemeinsam mit zwei Medizinern das Buch „App vom Arzt – Bessere Gesundheit durch digitale Medizin.

DFC20 | Julia Köhn
Dr. Julia Köhn
Chief Executive Officer
PIELERS
DFC20 | Julia Köhn

Dr. Julia Köhn

Chief Executive Officer
PIELERS

Dr. Julia Köhn ist digitale Unternehmerin, Wirtschaftswissenschaftlerin und Philosophin. Sie ist geschäftsführende Gesellschafterin der PIELERS GmbH.

Im Jahr 2017 gründete sie PIELERS als digitale Plattform für die Direktvermarktung von Lebensmitteln. Das Ziel ist eine dezentrale und zwischenhandelsunabhängige Lebensmittelversorgung, für mehr Gerechtigkeit, Transparenz und Vielfalt in der Lebensmittelwertschöpfungskette.

In der Vergangenheit gründete Julia bereits mehrfach, arbeitete als Strategie- und Restrukturierungsberaterin und publizierte unter anderem beim Springer Verlag Themen der digitalen Marktwirtschaft. Zuvor hatte sie an der Universität Witten/Herdecke, dem Erasmus Institute for Economics and Philosophy und an der Cambridge University Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Philosophie studiert und zum Thema der Unsicherheit in der ökonomischen Theorie (summa cum laude) promoviert.

DTW20 | Achim Berg
Achim Berg
Präsident
Bitkom
DTW20 | Achim Berg

Achim Berg

Präsident
Bitkom

Achim Berg vertritt im Bitkom als Beiratsvorsitzender die größte deutsche Mobilitätsplattform Flixbus. Zuvor war Berg Vorstandsvorsitzender bei Arvato sowie Vorstandsmitglied bei Bertelsmann, hatte Führungspositionen in der Microsoft-Zentrale in Seattle inne und führte die Microsoft-Geschäfte in Deutschland. Zunächst als General Manager Microsoft Deutschland und Area Vice President Microsoft International und nach seiner Berufung in die US-Konzernzentrale als Corporate Vice President für die Windows Phone Division. In dieser Funktion hat er das Windows Phone Geschäft und die dazugehörigen Dienste geleitet und später den Bereich Operator Channels verantwortet, um gemeinsam mit Mobilfunkanbietern, Kabel- und Mediaunternehmen, Privathaushalten als auch Unternehmen aller Größe innovative Lösungen anzubieten.

Zuvor verantwortete Achim Berg als Mitglied des Vorstands der T-Com seit 2002 Marketing und Vertrieb für das Festnetz bei Europas größtem Telekommunikationsunternehmen. Außerdem war er Mitglied des Verwaltungsrats von T-Mobile und Matav (dem größten Telekommunikationsunternehmen Ungarns). Von 1999 bis 2001 bekleidete Achim Berg die Funktion des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Fujitsu Siemens Computers GmbH. Zwischen 1995 und 1999 übte er leitende Vertriebsfunktionen bei der Dell Deutschland GmbH aus; zuletzt als Direktor für das Mittelstandsgeschäfts des Computerherstellers. Seine ersten Karriereschritte unternahm Achim Berg zwischen 1989 bis 1994 in verschiedenen Vertriebsfunktionen bei der Bull AG in Köln.

In Köln erreichte Achim Berg 1989 an der Fachhochschule seinen Abschluss als Diplom-Informatiker. An der European Economic School EAP, Paris, London, Madrid, Rom, Berlin absolvierte er darüber hinaus das European Potential Management Program.

Er verbringt seine Freizeit gern mit seiner Familie und mit sportlichen Aktivitäten wie Laufen und Skifahren.

DMCO20 | Andreas Scheuer
Andreas Scheuer
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
DMCO20 | Andreas Scheuer

Andreas Scheuer

Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
DHC20 |
Katharina Jünger
Co-Founder & CEO
TeleClinic
DHC20 |

Katharina Jünger

Co-Founder & CEO
TeleClinic
DEC20 | Franka Birke
Dr. Franka Birke
CEO
METR Systems
DEC20 | Franka Birke

Dr. Franka Birke

CEO
METR Systems

Franka Birke verfügt über 16 Jahre Erfahrung in der Startup-Branche. Sie arbeitete sechs Jahre am Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement der Technischen Universität Berlin und promovierte dort zum Thema Technologische Kompetenz und Erfolg bei jungen Unternehmen. Anschließend baute sie als Projektleiterin den ersten Clean Tech Accelerator Deutschlands, das Climate-KIC am EUREF-Campus Berlin, auf. 2016 übernahm sie die kommissarische Leitung des Centre for Entrepreneurship. Franka Birke ist zudem Jury-Mitglied bei den EnergyAwards und beim Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg. Als CEO vertritt sie metr nach außen und ist insbesondere für die Kundenakquise, die Finanz- und Personalplanung sowie die Akquise von Venture Capital verantwortlich.

dfc | Speaker - Alexandra Brand
Dr. Alexandra Brand
Chief Sustainability Officer
Syngenta
dfc | Speaker - Alexandra Brand

Dr. Alexandra Brand

Chief Sustainability Officer
Syngenta

Prior to her appointment as Chief Sustainability Officer, Alexandra Brand was Regional Director of Syngenta’s crop protection and seed operations across Europe, Africa and the Middle East – a region with sales of 3.8 billion dollars and approximately 3,000 employees. Alexandra joined Syngenta in late 2015.

Before joining Syngenta, Alexandra held various positions in the BASF Group, including senior vice president of its global Animal Nutrition business unit, vice president of the Global Marketing Pharma Ingredients unit as well as chief of staff for BASF’s chief executive officer. Alexandra gained international experience through her role as director of BASF’s Sub Regional Operating Manager Intermediates in South Asia, with its headquarters in Mumbai, India. She began her professional career in global research at BASF. 

Alexandra studied chemistry at the Technische Universität in Darmstadt, Germany, from 1990 to 1998 and completed her studies with a doctorate.

dec | Speaker - Andreas Feicht
Andreas Feicht
Staatssekretär
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
dec | Speaker - Andreas Feicht

Andreas Feicht

Staatssekretär
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Herr Andreas Feicht begann 1993 seine berufliche Laufbahn bei der Dresdner Verkehrsbetriebe AG. Dort war er zuletzt als Leiter des Vorstandsbüros für die Unternehmensentwicklung zuständig. Im Anschluss daran arbeitete er bei den Technischen Werken Dresden, der kommunalen Holdinggesellschaft für die städtischen Beteiligungen der Landeshauptstadt Dresden. Hier verantwortete er die strategische Konzernentwicklung. Herr Feicht studierte berufsbegleitend Wirtschaftswissenschaft an der Fernuniversität in Hagen. Gemeinsam mit den Eigentümern der Berliner Beratungsdienste gründete Herr Feicht im August 2000 die BBD Verkehrsconsult GmbH mit Sitz in Berlin und fungierte dort als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. Ab Oktober 2005 war Herr Feicht als Mitgeschäftsführer der BSL Management Consultants tätig. Dort baute er unter anderem die Berliner Niederlassung des Unternehmens auf. Von 2007 bis 2019 leitete Herr Feicht als Vorstandsvorsitzender die Wuppertaler Stadtwerke AG. 2013 wurde Herr Feicht zum Vizepräsidenten Energiewirtschaft des Verbandes kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) gewählt und hatte dieses Amt bis zu seinem Wechsel in das das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie inne. Dort ist er seit dem 1. Februar 2019 Staatssekretär und in diesem Amt zuständig für die Energiepolitik.

drc | Speaker - Thomas Jarzombek
Thomas Jarzombek
Beauftragter für digitale Wirtschaft und Startups
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
drc | Speaker - Thomas Jarzombek

Thomas Jarzombek

Beauftragter für digitale Wirtschaft und Startups
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Thomas Jarzombek hat sich während des Studiums der Wirtschaftswissenschaften 1996 mit einem IT-Dienstleistungsunternehmen selbstständig gemacht und war bis 2017 Gesellschafter einer Firma für IT-Services. Politisch ist er seit über 25 Jahren aktiv, war unter anderem Mitglied des Düsseldorfer Stadtrates sowie des Landtags von Nordrhein-Westfalen. Bei den Bundestagswahlen 2009, 2013 und 2017 wurde er direkt in den Deutschen Bundestag gewählt. Seit 2009 ist er Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur. Seit 2014 ist Thomas Jarzombek Kreisvorsitzender der CDU Düsseldorf. 2014 bis 2018 war er digitalpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und Mitglied des Ausschusses Digitale Agenda. Im April 2018 wurde er vom Bundeskabinett zum Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ernannt, hier ist er seit August 2019 außerdem Beauftragter des BMWi für digitale Wirtschaft und Startups.

DHC20 | Jonas Muff
Jonas Muff
CEO
Vara
DHC20 | Jonas Muff

Jonas Muff

CEO
Vara

Jonas ist der CEO von Vara, einem in Berlin ansässigen Unternehmen im Bereich der Gesundheitstechnologie, das eine Cloud-Diagnostik-Plattform für medizinische Fachkräfte aufgebaut hat, die stark durch maschinelles Lernen ergänzt wird. Vara ist das erste Spin-off-Unternehmen aus Merantix, wo Jonas zwischen 2016 und 2017 als Leiter der Geschäftsentwicklung tätig war. Jonas schloss sein Studium an der Universität St. Gallen ab, hat eine gemeinnützige Stiftung für Unternehmertum und Technologie (START) ins Leben gerufen und Berufserfahrung in der Finanzindustrie gesammelt.

dhc | Speaker - Prof. Dr. Jochen A. Werner
Prof. Dr. Jochen A. Werner
Ärztlicher Direktor & Vorstandsvorsitzender
Universitätsmedizin Essen
dhc | Speaker - Prof. Dr. Jochen A. Werner

Prof. Dr. Jochen A. Werner

Ärztlicher Direktor & Vorstandsvorsitzender
Universitätsmedizin Essen

Prof. Dr. Jochen A. Werner studierte Humanmedizin in Kiel und nahm seine ärztliche Tätigkeit an der Kieler Univ.-Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie auf, wo er sich 1993 für das Fach HNO-Heilkunde habilitierte.

1998 wurde Prof. Werner nach verschiedenen leitenden Funktionen auf den Lehrstuhl für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde der Philipps-Universität Marburg berufen. Während seiner Zeit als Direktor der Marburger Univ.-HNO-Klinik war Prof. Werner Studiendekan des Fachbereiches Medizin, bevor er im Jahr 2011 zunächst zum Ärztlichen Direktor und Geschäftsleiter des Marburger Universitätsklinikums ernannt wurde. Anschließend folgte seine Bestellung zum hauptamtlichen Ärztlichen Geschäftsführer des drittgrößten Universitätsklinikums Deutschlands, der Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) GmbH. Zudem wurde Werner die Sprecherfunktion des Medical Boards der Rhön Klinikum AG mit über 5.000 Klinikbetten an 5 Standorten übertragen.

Werner ist seit 2015 Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender der 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern großen Universitätsmedizin Essen, mit einem Jahresumsatz von 2019 von knapp 900 Mio. €. Werner treibt die digitale Transformation zum Smart Hospital mit hoher Stringenz. Dabei agiert Werner als Krankenhausmanager mit Zügen des Unternehmertuns der Universitätsmedizin Essen. Neben dieser Haupttätigkeit schreibt Werner regelmäßig Beiträge als für medizinische Journale als Kolumnist. Zudem ist Werner Podcaster. Nach 50 erfolgreichen Podcastfolgen zur Corona-Thematik heißt sein neuer Podcast: Faktor Mensch – die wichtigste Einflussgröße im Gesundheitswesen.  

Digital Transformation Week | Speaker - Chantal Friebertshäuser
Chantal Friebertshäuser
Senior Vice President & Managing Director
MSD Deutschland
Digital Transformation Week | Speaker - Chantal Friebertshäuser

Chantal Friebertshäuser

Senior Vice President & Managing Director
MSD Deutschland

Chantal Friebertshäuser ist seit März 2019 Senior Vice President und Managing Director von MSD Deutschland. MSD ist der Handelsname von Merck & Co. Inc. mit Hauptsitz in Kenilworth, USA. In Deutschland beschäftigt das biopharmazeutische Unternehmen mit Hauptsitz in Haar mehr als 2.500 Mitarbeiter, an sieben Standorten, in den Bereichen Human Health und Animal Health. 2019 erzielte MSD in Deutschland einen Umsatz von 2 Milliarden Euro. 
Chantal Friebertshäuser ist seit 2007 bei MSD, wo sie zunächst die Business Unit für Primary Care in Deutschland leitete. Anschließend wurde sie Geschäftsführerin in Österreich und Vizepräsidentin der österreichischen Pharmig, bevor sie für die weltweite Vermarktung der HPV-Impfstoffe verantwortlich war. Zuvor war sie bei Eli Lilly Pharma. Chantal Friebertshäuser ist französische Staatsbürgerin und hat ein Diplom der Business School of ESC Rennes (Frankreich) sowie einen Master of Arts in International Business der Open University (UK). Außerdem ist sie mit dem Black Belt für LEAN SIX SIGMA zertifiziert. 

Digital Transformation Week | Speaker - Matthias Hartmann
Matthias Hartmann
CEO
Techem GmbH
Digital Transformation Week | Speaker - Matthias Hartmann

Matthias Hartmann

CEO
Techem GmbH

Matthias Hartmann ist seit dem 16. Januar 2020 CEO der Techem GmbH. Als Vorsitzender der Geschäftsführung verantwortet er die Geschicke des Eschborner Unternehmens, das in 20 Ländern tätig ist. Mit seiner ausgeprägten Expertise für digitale Transformationsprozesse treibt er die strategische Neupositionierung und Transformation von Techem zum digitalen Servicepartner der Immobilienbranche voran. 
Bis zu seinem Wechsel zu Techem war Matthias Hartmann Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH sowie General Manager Deutschland, Österreich und Schweiz. Zuvor war er unter anderem Vorstandsvorsitzender des weltweit tätigen Marktforschungsunternehmens GfK SE. In seine Amtszeit fällt die Transformation des Unternehmens hin zu einem weltweiten Produkt- und Lösungsanbieter sowie die digitale Ausrichtung des Unternehmens. Vor dieser Tätigkeit hatte er bei IBM verschiedene nationale und internationale Führungspositionen in Deutschland und USA inne und baute dabei das globale Dienstleistungsgeschäft für Strategie, digitale Transformation und Business Development aus.

Digital Transformation Week | Speaker - Petra A. Thürmann
Prof. Dr. Petra A Thürmann
Mitglied im SVR Gesundheit & Fachärztin für Klinische Pharmakologie
HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal
Digital Transformation Week | Speaker - Petra A. Thürmann

Prof. Dr. Petra A Thürmann

Mitglied im SVR Gesundheit & Fachärztin für Klinische Pharmakologie
HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal

Prof. Dr. Petra A. Thürmann ist Fachärztin für Klinische Pharmakologie und habilitierte sich in diesem Fach 1997 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M. Seit 1997 ist sie Direktorin des Philipp Klee-Instituts für Klinische Pharmakologie am HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal und lehrt an der Universität Witten/Herdecke. Forschungsschwerpunkte sind Pharmakotherapie im Alter, Pharmakovigilanz und Arzneimitteltherapiesicherheit sowie Genderaspekte in der Pharmakologie. Seit 2006 ist sie ordentliches Mitglied in der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft und seit 2011 Mitglied im Sachverständigenrat Gesundheit.